Die Shimano-Seminare zum Forellenangeln

Forellenangeln in Angelanlagen gehört zu den Angelaktivitäten, die bei vielen ein zwiespältiges Gefühl auslösen. Was in Deutschland vieler Orts etwas verpönt erscheint, ist im europäischen Ausland eine echte Tugend! Sei es Dänemark, Italien oder England. Das Forellenangeln ist dort absolut in!
Auch die Techniken sind alles andere als so simpel, wie die, die man so häufig in Deutschland zu sehen bekommt. Daher zeigt Andy Weyel, wie das Forellenangeln richtig erfolgreich sein kann. Und das alles in den Angelseminaren von Shimano. fangplatz.de hat sich die Sache einmal angeschaut...

„Das Angeln im Forellensee ist so einfach, da braucht man doch keine Seminare um das zu lernen!“ Genau das höre ich oft, wenn ich über die Shimano-
Lehrveranstaltungen an Deutschlands schönsten Forellenseen erzähle. Doch weit gefehlt! Das Forellenangeln ist wesentlich Facettenreicher, als es sich so manch ein normalsterblicher Angler vorstellen kann.
Es beginnt schon bei der Platzwahl. Wo stehen die Forellen in welcher Jahreszeit bei welchem Wetter? Welche Köderpräsentationen sind am günstigsten? Wie formt man den Angelteig und welche Farbe ist wann gut? Stehen die Fische eher an der Oberfläche oder etwas tiefer im Freiwasser oder sogar am Grund?
Fragen über Fragen, die Andy in den Shimano Angelseminaren genau beleuchtet. Natürlich gilt sein Augenmerk auch auf das passende Gerät. Längst sind die Zeiten vorbei in denen Forellen mit einem einfachen Besenstiel aus den Besatzteichen geprügelt werden! Es wird sensibel gefischt! Weniger ist hier mehr! Und dann kommen auch die richtigen Kawenzmänner an den Haken. „Erst dann hat man den Angelspaß bei der Sache, den man sich zuhause hinter seinem Ofen ausmahlte!“ erklärt mir Boris Wagner, Betreiber einer der schönsten Forellenseen in Deutschland und fangplatz-Partner.

Seine Anlage ist so schön gelegen, dass auch national bekannte Fernsehgrößen, wie z.B. Harry Weinfurt (RTL-Moderator - „Der Preis ist heiß“) regelmäßig bei ihm einkehren, um mal einen malerischen Silberpfeil oder ein Saibling zu überlisten. „Boris Angelseen sind einfach sehr schön und ich genieße das Angeln immer wieder wenn ich hier hin komme!“ gibt mir Harry zu Protokoll, um gleich wieder seine Rute auszuwerfen.
„Angeln ist meine Leidenschaft seit Kindes Beinen.“ führt der gebürtige Niederländer aus. Ich genieße es, mit ganz „normalen“ Menschen zusammen zu sein und einfach mal am See von Angler zu Angler zu scherzen.“ Und genauso gibt sich Harry heute auch in den Angelseminaren. Als ein „Star“ zum Anfassen, ein Angler wie du und ich, der genau die selben Probleme hat, wie jeder andere heute hier: „Weshalb beißen sie bei meinem Nachbarn und nicht bei mir?“ Schnell hat er das Gespräch mit seinem Nebenmann gefunden und beide haben Spaß am gemeinsamen Hobby. „Schummi, so muss Angeln sein! Und deshalb mache ich es.“ Damit ist von Harry – so möchte er am Teich von allen genannt werden - eigentlich alles gesagt.

Nach der ersten Einangelphase ging es dann zur „harten“ Angeltheorie. In einem vom Boris eigens errichteten Zelt stellte Shimano-Mann Andy Weyel die vielen Angelmöglichkeiten auf Salmoniden in Angelanlagen vor. Bild- und Filmreich wurde die Fischerei erklärt. Mit Erfolg! Denn nach dem Unterricht fingen doch viele zum Teil wirklich exzellente Exemplare. Natürlich borgte sich der eine oder andere Angler auch einmal das Shimano-Demo-Forellengeschirr aus, um zu erfühlen wo der kleine Unterschied liegt. Und nahezu jeder Tester war sich am Ende einig, dass die Rute und die Rolle doch einen entscheidenden Anteil zum Erfolg und Angelspaß hat.

Forellen angeln ist nämlich mehr als nur eine überschwere Wasserkugel an einem „Tau“ in die Teichwellen zu befördern. Sie ist ganz im Gegenteil eine sehr sensible Angeltechnik auf sehr ausgebuffte Fische. Denn Forellen sind längst nicht so freßgierig, wie wir oft meinen.

Wer die Shimnao- Angelseminare besucht hat, dabei gut aufgepasst hat und viele Ratschläge zu Methoden und Material beherzigt, der wird in Zukunft sicher mehr und größere Fische fangen als früher.

Der Spaßfaktor beim Forellenangeln steigt dann ganz von alleine und die Mehrinvestition in besseres/sensibleres Angelgerät zahlt sich schneller aus, als man glaubt.

Die nächsten Termine der Shimano Angelseminare für 2008 finden hier statt:

  • 13. April 2008     Angelpark Barweiler Mühle
  • 19. April 2008     Im Quellengrund, Ruppichteroth
  •  3. Mai 2008        Großer Weiher, Braunfels
  • 12. Mai 2008      Angelpark Wagner, Lichtenfels
  • 24. Mai 2008      Angelsee Kösterhof, Wechloy/Wehnen
  •  1. Juni 2008       Angel-, Sport- u. Freizeitpark, Limburg
  •  7. Juni 2008       Angelteich Platschow

Die Anmeldung zu den Lehrgängen macht bitte bei den Veranstaltungsorten direkt (Telefonnummern findet ihr im fangplatz-Kalender bei den entsprechenden Terminen).

Wer Fragen zum Ablauf der Seminare hat, kann diese per E-Mail an Andy Weyel direkt stellen.

Mehr Termine und die Kontaktdaten zu den oberen Veranstaltungen findet ihr im fangplatz-Angelkalender!