Cool nicht nur für Maden!

Jeden Sommer stehe ich bei meinen Ködern vor dem selben Problem: Wie transportiere ich sie bei den warmen Temperaturen über eine längere Strecke möglichst optimal zum Angelplatz.

Das Thema verfolgt mich schon seit Jahren. Immer wieder wollte ich mir eine Ködertasche zulegen und immer wieder gab es einen Grund, das erst mal nach hinten zu schieben.

 

Doch jetzt habe ich bei Mosella eine gute Möglichkeit gefunden: Die MIP Club Kühltasche Maxi.

Sie fand ich besonders schön, weil sie mit ihren Maßen (L 38 cm x B 27 cm x H 28 cm) nicht zu unhandlich ist. Man kann sie ohne Bedenken extra tragen, wenn man sie mit aufs Zimmer oder zum eigenen Kühlschrank transportieren möchte (hierzu gibt es sogar einen Umhängegurt) oder man bekommt sie gut in seine große Utensilientasche.

Das kleine und feine blaue Täschchen ist rundum Thermobeschichtet und gepolstert. Alles was im Inneren an Aufteilungsfächern vorhanden ist, kann mittels Klettverschluss auch entfernt werden. Ein schönes Goody, was ich so nur von meinen Foto-Utensilien kenne.

 

Die Hauptfächer befinden sich im vorderen Teil der Tasche. Hier finden insgesamt 8 Halb-Liter-Madendosen ihren Platz (2x 4 Dosen), die gleich mit im Lieferumfang enthalten sind.Aber man könnte in den Fächern auch seine Fox- oder anderen eckigen Dosen verstauen.

Im hinteren Teil der übersichtlichen Kühltasche hat man Platz für Kühl-Akkus (sie sollten nicht direkt an den Köder-Dosen gelagert werden!!!) oder für Zubehör. Zwei kleine Netz-Taschen an den Außenseiten geben ebenfalls noch etwas Platz für Kleinkram.

Ordentlich verarbeite Reißverschlußgriffe sorgen auch bei den kräftigeren Händen für eine gute Griffigkeit bei der Nutzung. Dadurch, dass die Tasche mit zwei Reißverschlüssen verschließbar ist, wird die Flexibilität in der Nutzung erhöht. Eine Abdicht-Leiste auf der Innenseite der Reißverschlüsse ist ebenfalls vorhanden, so dass die Kälte durch die Reißverschlüsse nicht so schnell entweichen kann.

Alternativ gibt es die Kühltasche auch als kleinere Variante (MIP Club Kühltasche), die dann aber kein Extrafach für die Kühlakkus besitzt.

 

Fazit: Diese Ködertasche ist wirklich gut gelungen. Man kann sie separat transportieren oder in eine weitere größere Tasche packen. Die Handhabung ist sehr flexibel und die 8 passenden Köderboxen gibt es gleich dazu. Wer im Sommer viel mit seinen Ködern auf reisen ist, kann sie in dieser Tasche sicher und flexibel transportieren.

Mit 49,90 € ist die große Tasche einen lohnenswerte Investition, um seine Caster, Pinkies, Maden oder andere Köder frisch zu halten. Die kleine Variante ist mir etwas zu sparsam beim Platz. Ein Kühl-Akkufach sollte ein Kühl-Tasche schon haben. Die 8 cm mehr in der Breite lohnen sich schon! ;-)

Bedenkt dabei aber immer, dass Maden und Zuckmückenlarven sich in einer Tasche auf Dauer nicht so gut vertragen. Das Selbe gilt auch für Rotwürmer und Maden. Das ist aber Taschenunabhängig! ;-)